Poggio al Sole

Galerie

Strada Rignana 2, Badia a Passignano
50028 Barberino Tavarnelle Val di Pesa
(Firenze Toscana) ITALIEN
Tel.: 0039 055 807 18 50 / Fax: 0039 335 811 7306
E-Mail: info@poggioalsole.com
Internet: www.poggioalsole.com

Besitzer: Johannes und Kathrin Davaz
Rebenfläche: 24 Hektar

Rotweine

Trittico rosso, Toscana I.G.T.

Rebsorten: 70% Sangiovese, 15% Cabernet Sauvignon und 15% Merlot

Jahresproduktion: ca. 12’000 Flaschen

*****

Chianti Classico DOCG

Rebsorten: 90% Sangiovese, 5% Canaiolo und 5% Merlot

Jahresproduktion: ca. 36’000 Flaschen

*****

Casasilia, Chianti Classico Gran Selezione DOCG

Rebsorte: 100% Sangiovese

Jahresproduktion: ca. 9’000 Flaschen

*****

Seraselva, Rosso Toscana I.G.T.

Rebsorten: 60% Cabernet Sauvignon und 40% Merlot

Jahresproduktion: ca. 4’300 Flaschen

*****

Syrah, Rosso Toscana I.G.T.

Rebsorte: Syrah

Jahresproduktion: ca. 1’300 Flaschen

Ausbau: ca. 16 Monate in gebrauchten Barriques

*****

Canaiolo, Rosso Toscana I.G.T.

Rebsorte: 100% Canaiolo

Ausbau: 6 bis 8 Monate im Stahltank

*****

Rosato

Primavera, Rosato Toscana I.G.T.

Rebsorte: 100% Sangiovese

Jahresproduktion: ca. 11’000 Flaschen

*****

Weissweine

Chiara, Bianco Toscana I.G.T.

Rebsorte: 100% Chardonnay

Jahresproduktion: ca. 6’000 Flaschen

*****

Sangiovese, Bianco Toscana I.G.T.

Rebsorte: 100% Sangiovese

Jahresproduktion: 3’200 Flaschen

Die Toskana ist von Basel aus gesehen, leider nicht gleich um die Ecke. Die Anfahrt für einen Besuch von Poggio al Sole, dauert etwa 7 ½ Stunden. Nicht ganz so weit, hatten es Johannes und Andrea Davaz aus Fläsch, als sie vor rund 30 Jahren Poggio al Sole übernahmen. Heute ist es für Johannes und seine Frau Kathrin Davaz, die das Weingut nun alleine führen, Heimat geworden.

1995Chianti Classico, Riserva.13 Vol% Alc.
Dunkles Mahagonirot. Breites, offenes Bouquet, würzig fein, wobei die Holz-Aromen überwiegen. Ein Bouquet, von dem man sicher nicht erwartet, dass es von einem 25 jährigen Wein stammt und schon gar nicht aus dem Chianti. Im Gaumen mit guter Struktur und sehr lebendig, auch wenn das Holz domminiert. Ein verblüffender Chianti, vor allem neben dem vielen, jungen Gemüse, das wir daneben mitgetrunken haben.
Am 08-12-2020 16,5/20 aus dem Riesling-Zinfandel/Riedel-Glas.
1995Casasilia, Chianti Classico. Dunkles, ganz klares Bordeauxrot, ohne jegliche Altersfärbung. Das Bouquet tief, offen, würzig, fruchtig, mit schöner Süsse und angenehmer Vanille-Note. Im Gaumen vollmundig, kräftig, frisch und trocken. Herrlicher Chianti mit unglaublicher Frische. Zum ganz Grossen, fehlt im etwas Fett oder Sämigkeit, wie man das auch immer nennen will. Geschmacklich hebt er aber voll ab und behält dieses Glücksgefühl lange im Nachhall und deutet dies auch im Abgang an.
Am 21-12-2015 16,5-17/20 aus dem Sommelier/Chianti/Riedel-Glas.
Nochmals. Tief dunkles Bordeauxrot, das im äussersten Rand ganz fein ins Mahagonirot ausläuft. Diese Flasche war nach dem Öffnen eher unangenehm, metallisch und mehr als Stinker zu bezeichnen, als nach Bouquet. Auch im Gaumen, machte dieser alles andere als Spass. Ich vergass vor lauter Enttäuschung, gar das Foto von der Flasche zu knipsen. Am 12-03-2021, sah ich dann die Flasche verschlossen, mit irgendeinem Zapfen, immer noch herumstehen. Da war ich mir nicht mehr sicher wegen des Fotos, dass ich eben nicht hatte. Nun musste ich auch nochmals ein Glas hervorholen, um mein Foto in den Kasten zu bekommen. Da ich meinen schlechten Eindruck nochmals bestätigt haben wollte, musste meine Nase nochmals zum Schnüffeln antreten. Ein Erlebnis, das so sicher nicht viele Male vorkommt, nun war der Wein aber fast perfekt, mit nur einer Nuance von Oxidation und das nach 3 Tagen, nach dem Öffnen der Flasche. Er ist immer noch kraftvoll, wobei die Holzaromen domminieren aber nicht unangenehm, sondern eher weich von Vanille- und Zimtaromen begleitet werden. Es muss aber angenommen werden, dass hier eine fehlerhafte Flasche auf den Tisch fand. Schade ist, das nun gerade nach 25 Jahren eine solche Flasche erwischt zu haben, die Letzte vom 2015, hätte heute sicher die bessere Note abbekommen.
Am 12-03-2021 16/20 aus dem Sommelier/Chianti/Riedel-Glas.

Galerie Poggio al Sole