Château Larose Trintaudon

Galerie


D206, Route de Pauillac

33112 Saint Laurent de Médoc

(Médoc Bordeaux) FRANKREICH

Tel.: 0033 556 59 41 72 / Fax: 0033 556 59 93 22

Internet: www.chateau-larose-trintaudon.fr


Besitzer: Vignobles de Larose, AGF-Allianz Gruppe

Gegründet: Trintaudon gegründet 1719

Das Schloss: erbaut erst im 1884

Pflanzendichte: 6‘600 Rebstöcke pro ha


Rotwein

Château Larose Trintaudon, Cru Bourgeois Supérieur Haut-Médoc AC

Rebenbestand: 47% Cabernet Sauvignon, 47% Merlot und 6% Petit Verdot

Die Böden: mit feinem Kies, sandigem Kies und tonigem Kalkstein

Alter der Reben: im Schnitt 28 Jahre (Angabe 2013)

Ausbau: 12 bis 14 Monate im Barrique

*****

Zweitwein

Les Hauts de Trintaudon, Haut-Médoc AC


Château Larose Trintaudon trennen nur gerade mal rund 500m und es wäre ein AOC Pauillac geworden. Auch dieses Bordeaux Château, das erst im Jahr 1884 erbaut wurde, hat schon manchen Besitzerwechsel und die dazugehörenden Geschichten hinter sich gelassen. 1923 kam es in den Besitz des Russen Grafen Tchernoff, der es, man kann es nicht anders sagen, in Grund und Boden schuf. Er liess fast alle Reben ausreissen, um dort Viehzucht zu betreiben. Natürlich ist aber auf diesem Schotter und Sandboden, kaum Graswuchs möglich und so ging der Betrieb ohne Reben in den Konkurs. 1963 wird es in einem verwahrlosten Zustand dann von der Familie Forner gekauft. Sie sind zu dieser Zeit auch Besitzer von Château Camensac und dem Rioja Weingut Marques de Caceres. Mit der Beratung von Professor Émile Peynaud, wurden 175 ha Weinberge neu bepflanzt und in Stand gestellt. 1986 verliert die Familie Forner das Château wieder und es geht in die Vermögensmasse der Assurances Générales de Franc über. (Die leitende Firma der Weingüter, Vignobles de Larose, ist ein unabhängiges Unternehmen der AGF-Allianz) Vignobles de Larose ist heute 2021, auch im Besitz von Château Tour de Péz, Château Arnauld und der Domaine Perganson.

2020Château Larose Trintaudon, Cru Bourgeois Supérieur Haut-Médoc. Assemblage: 42% Cabernet Sauvignon, 50% Merlot und 8% Petit Verdot. Ernte: Merlot 18. September, Petit Verdot 22. September und Cabernet Sauvignon am 28. September 2020. Bewertungen von Anderen: James Suckling 91-92/100.
2019 Château Larose Trintaudon, Cru Bourgeois Supérieur Haut-Médoc. BIO. Presskorken. Abfüllung L19159LT., 13,5 Vol% Alc. Assemblage: 39% Cabernet Sauvignon, 53% Merlot und 8% Petit Verdot. Ernte: vom 27. September bis 11. Oktober 2019. In den nächsten 3 Jahren sicher eine Stunde zuvor Dekantieren.
Dunkles Kirschrot. Das Bouquet seidenweich, dezent fruchtbetont und sehr gefällig. Es duftet in Richtung ausgereifter Pflaumen, bringt aber auch fein unterstützend Holz- und Karamell-Aromen mit. Es kündigt sich dabei nichts grosses, aber sehr angenehmes an. Im Gaumen wiederum anfangs sehr weich bis zum Moment, an dem eine kräftige Säure aufkommt und ihn zur Folge etwas zerlegt. Diese Tatsache löst sich nach etwa 2 Stunden fast vollkommen auf. Seine fruchtige Art hingegen, für einen fast frisch abgefüllten Wein, ist jedoch sehr beachtlich. Der braucht etwas Zeit, dürfte aber zum Essen jetzt schon Spass machen. Eines steht aber fest, so gut haben diese Weine noch vor 10 Jahren nicht geschmeckt. Der begleitet gut den Aperó, Fisch, Wurst und cremig dezente Käse-Sorten. Bewertungen von Anderen: James Suckling 93/100, Yves Beck 91-92/100 und der Decanter vergibt 90/100.
Am 12-10-2021 +15,5/20 aus dem Sommelier/Chianti/Riedel-Glas. Diese Note effektiv erst nach 2 Stunden.
Nochmals. BIO. Abfüllung L19166LT. 13,5 Vol% Alc. Zum Voraus, diese Flasche war bedeutend besser, als die zuvor verkostete. Die erste im Supermarkt gekauft, die zweite wurde später abgefüllt und kam als Muster vom Château zu mir. Das kann ein Hinweis darauf sein, das alle Supermärkte die ihr Weinangebot im Oktober bereits über die Bühne bringen wollen, die erste schwächere Abfüllungen erhalten. Zum Wein:
Kirschrot. Das Bouquet tief, verschlossen, anfangs mit leicht grüner Note. Im Gaumen vollmundig, zeigt Finesse, bringt die Aromen von Holz, Frucht und Karamell in abgestufter Weise. Er hat eine sehr feine Struktur, wobei er die etwas kurzzeitige, störende Säure, die bei der ersten Flasche auf viel, hier nicht zeigte. Beeindruckender ist auch bei dieser Flasche der Nachhall, dazu kann ich nur noch sagen, Bordeaux-Finesse und fliessend sämige Leichtigkeit, wie ich sie in solchen Weinen, bis jetzt kaum angetroffen habe. Ich würde ihn eher jung trinken, der bringt jetzt den Spass, den Andere eventuell zehnjährig bringen.
Am 29-10-2021 16,5/20 aus dem Sommelier/Chianti/Riedel-Glas.
2018Château Larose Trintaudon, Cru Bourgeois Supérieur Haut-Médoc. Assemblage: 45% Cabernet Sauvignon, 50% Merlot und 5% Petit Verdot. Bewertungen von Anderen: James Suckling 91/100, Jancis Robinson 16/20 und der Decanter vergibt 90/100.
2016Château Larose Trintaudon, Cru Bourgeois Supérieur Haut-Médoc. Assemblage: 45% Cabernet Sauvignon, 50% Merlot und 5% Petit Verdot. Bewertungen von Anderen: James Suckling 92/100, Jancis Robinson 16/20.

Galerie Larose Trintaudon