Château La Mission Haut-Brion

67, Rue Peybouquey

33400 Talence

(Graves Bordeaux) FRANKREICH

Tel.: 0033 556 00 29 30

E-Mail: info@haut-brion.com

Internet: www.mission-haut-brion.com

Besitzer: Domaine Clarence Dillon S.A.

31, Avenue Franklin D. Roosevelt, 75008 Paris

Rebenfläche: 25 ha für Rotwein und 4 ha für Weisswein

Rebenbestand: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc

Rebenbestand weiss: Sémillion und Sauvignon Blanc

Pflanzendichte: 10’000 Reben/ha

Jahresproduktion: 7’000 bis 10’000 Kisten zu 12 Flaschen

Rotwein

Château la Mission-Haut-Brion, Grand Cru Classé Pessac-Léognan AC

Jahresproduktion: 6‘000-9‘000 Flaschen

*****

Zweitwein

La Chapelle de la Mission Haut-Brion, Pessac-Léognan AC

*****

Weisswein

Château la Mission Haut-Brion, Graves AC

*****

Zweitwein

La Clarté de-Haut-Brion, Graves AC

Château La Mission Haut-Brion war lange Zeit der direkte Konkurrent, vom gegenüberliegenden 1er Grand Cru Classé Château Haut-Brion. La Mission Haut-Brion, das 1919 von der Familie Woltner erworben wurde, ist nach dem Tod von Henri Woltner, der 1974 verstarb, 1983 an die Besitzer von Château Haut-Brion verkauft worden. Somit haben die Rivalität und der Ansporn immer etwas besser als der andere zu sein, wieder einmal wegen Geld und familiären Streitigkeiten, ein jähes Ende gefunden. Die Familie Woltner ist nach dem Verkauf ins Napa Valley gezogen, um fortan auf besten Lagen grosse Chardonnay Weine zu produzieren. Da eine Renovation auf Château La Mission Haut-Brion dringender war, modernisierte man zuerst Château La Mission Haut-Brion und erst danach Château Haut-Brion. La Mission Haut-Brion müsste eigentlich schon lange als 1er Grand Cru Classé eingestuft werden, das sowohl schon unter den Woltners, als auch unter dem neuen Besitzer der Domaine de Clarence Dillon S.A., der wiederum versicherte, den La Mission nie als Zweitwein von Haut-Brion zu betrachten. Nein, im Gegenteil, er wolle beiden ihre eigene Note noch verstärkt mitgeben. 1994 war dann so ein Jahr, in dem der la Mission Haut-Brion in meiner Blinddegustation vom 22-04-2012, den Haut-Brion auf die Plätze hinter sich verwies. Ein Tipp für die Foto-Jäger, es gibt nur ganz wenige Momente, in dem die Front des Château’s nicht im Dunkeln steht und das Dach nicht glitzert wie ein Spiegel. Wenn es mir recht ist, dann sollte man früh am Morgen oder spät am Abend vor Ort sein, aber auch ein leicht bewölkter Tag, der die Sonne etwas verdeckt dürfte hilfreich sein, um auch von diesem Château, ein selten schönes Bild zu bekommen.

  
2016Château La Mission Haut-Brion. Assemblage: 57,5% Merlot und 42,5% Cabernet Sauvignon.
  
2015Château La Mission Haut-Brion. Assemblage: 58% Merlot, 35% Cabernet Sauvignon und 7% Cabernet Franc.
  
2004Château La Mission Haut-Brion. Assemblage: 55% Merlot, 42% Cabernet Sauvignon und 3% Cabernet Franc.
Helles Bordeauxrot. In der Nase etwas spitz und fruchtig. Scheint mir vom Bouquet her nicht ganz sauber zu sein. Im Gaumen vollmundig, fein, mit guter Frucht im Finale, aber auch unreife und grüne Aromen. Ein Wein für die nächsten 3-5 Jahre.
Am 05-11-2008 14,5/20 aus dem Vinum/Chianti/Riedel-Glas an der Pessac-Léognan Degustation in Genf.
  
1999Château La Mission Haut-Brion. Assemblage: 52% Merlot, 40% Cabernet Sauvignon und 8% Cabernet Franc.
Dunkles Bordeauxrot mit leichtem Mahagonirand. Feine Kaffee Röstaromen noch sehr frisch wirkend. Auch im Gaumen gute Röst, Vanille und Rotbeeren Aromen. Der Wein braucht Luft und steigert sich nach und nach. Ein herrlicher fein fruchtiger Wein, an dem auch unsere spanischen Lieferanten Freude hatten. Dieser Wein kostete 135 Euro in einer spanischen Tapas-Bar in der Region Costers del Segre. Immer wieder spannend an welchen Orten grosse Bordeaux zu einem guten Preisen auftauchen.
Am 13-08-2008 17/20 aus dem Vinum/Bordeaux/Riedel-Glas.
  
1994Château La Mission Haut-Brion. Assemblage: 57% Merlot, 42% Cabernet Sauvignon und 1% Cabernet Franc.
Dunkles, sehr klares Mahagonirot. Das Bouquet ist fein, filigran, tief, es scheint ausgewogen und vielversprechend zu sein. Im Gaumen kommt er dann vollmundig, fein, mit Milchsäure Geschmack und einem relativ unterkühlten Eindruck daher. Trotzdem ist dieser aromatisch gesehen nicht schlecht, mir fehlt es nur an etwas mehr Frucht, Abgang und dem Gewissen etwas. An der grossen Bordeaux-Blinddegustation mit 10 Personen, an der er mit 15,15/20 Punkten den 12. Platzt von 17 Weinen belegte.
Am 22-04-2012 14,5/20 aus dem Viña/Schott-Glas.
  
1992Château La Mission Haut-Brion. Assemblage: 63% Merlot, 26% Cabernet Sauvignon und 11% Cabernet Franc.
Vorabzug, mit schönem, tiefem violett. In der Nase, feine Holz Noten begleitet von angenehmer Süsse. Im Gaumen viel Tannin und Säure mit Brombeeren Aromen, ohne grossen Abgang, kein weicher Typ. Scheint mir aber trotzdem einer der besseren 92er zu sein.
Am 01-09-1993, da Vorabzüge nie ganz der endgültigen Abfüllung entsprechen, gebe ich im Zweifel keine Note ab.
  
1988Château La Mission Haut-Brion. Tief dunkles Bordeauxrot. Das Bouquet tief, dicht, sehr fein und doch kraftvoll. Im Gaumen vollmundig, Holz und Frucht kommen ziemlich ausgeglichen. Der Wein wirkt frisch mit dezenten Röstaromen, die Säure trocknet noch etwas nach und zieht den Speichel. Dieser braucht noch etwas Zeit und hat genug Reserven dafür. Er belegte an der grossen Bordeaux-Blinddegustation mit 17,27/20 Punkten, den 3. Platz von 20 Weinen.
Am 11-11-2018 17/20 aus dem Vinum/Chianti/Riedel-Glas. Trinken bis 2030 oder mehr.
  
1985Château La Mission Haut-Brion. Dunkles Mahagonirot. In der Nase leichte Oxidation, trotzdem noch gute. Im Gaumen zeigt er eine kräftige Säure, wirkt interessant mit viel Zimt Noten und hält lang an. An der grossen Bordeaux-Blinddegustation mit 10 Personen, an der er mit 14,77/20 Punkten den 15. Platz von 23 Weinen belegte.
Am 23-04-2006 14/20 aus dem Viña/404/Schott-Glas.
  
1979Château La Mission Haut-Brion. Bordeauxrot, im Rand ins Ziegelrot gehend. Das Bouquet tief nach Brombeeren und Holz. Im Gaumen mit Süsse, harte Tannine, aber mit guter Säure. Nicht wirklich überzeugend, ab 1997 nochmals versuchen.
Am 21-09-1991 15/20 aus dem Vinum/Chardonnay/Riedel-Glas.
Nochmals. Bordeauxrot, noch recht dunkel. Das Bouquet verschlossen, es wirkt aber etwas säuerlich und bringt Alt-Fass-Noten hervor. Im Gaumen dann hart und sehr trocken. Noch weniger überzeugend, als das letzte Mal.
Im Oktober 1992 11/20 aus dem Vinum/Chardonnay/Riedel-Glas.
  
1973Château La Mission Haut-Brion. Bereits zu alt, schlank und zu hohe Säure.
Am 14-08-1990 10/20 aus dem Vinum/Chardonnay/Riedel-Glas.
  
1970Château La Mission Haut-Brion. Dunkles Bordeauxrot, das im Rand ins braun verläuft. Im Bouquet tief, schwer, fruchtig, mit guter Süsse aber auch etwas erdig. Im Gaumen ist die Säure noch etwas präsent und mit kräftiger, erdiger Note. Den sollte man noch liegen lassen.
Am 14-01-1987 ****/***** aus dem Vinum/Chardonnay/Riedel-Glas.
  
1966Château La Mission Haut-Brion. Dunkles, klares Bordeauxrot, das im Rand ins Mahagonirot geht. In der Nase feine, angenehme Süsse, aber auch noch etwas erdig. Im Gaumen stark, immer noch attackierend mit Aromen von süssen Beeren. Im Nachhall wird der Geschmack erdig und medizinisch. Er gefällt auch, wenn er nicht zu den Musterschülern zählt.
Am 24-06-1987 16,5/20 aus dem Vinum/Chardonnay/Riedel-Glas.
  
1964Château La Mission Haut-Brion. Tief dunkles, fast undurchsichtiges Bordeauxrot. In der Nase fruchtig tief mit Süsse. Im Gaumen ist er ausgereift, mild und fein. Könnte noch bis 1995 halten.
Am 15-08-1990 16/20 aus dem Vinum/Chardonnay/Riedel-Glas.
  
1962Château La Mission Haut-Brion. Mitteltiefes, gereiftes Bordeauxrot, im Rand ins Mahagonirot gehend. Das Bouquet, tief, erdig mit deutlicher Holz-Note, aber auch Säure kündet sich bereits im Bouquet an. Im Gaumen etwas medizinal, kurz und säurebetont. Braucht lang Luft, bis er besser wird.
Im Oktober 1989 13/20 aus dem Vinum/Chardonnay/Riedel-Glas.