Château de Rouillac

Galerie


12, Chemin du 20 August 1949

33610 Canejan

(Graves Bordeaux) FRANKREICH

Tel.: 0033 557 128 463


Besitzer: seit 2009 Familie Laurent CISNEROS

Gesamtfläche: 36 Hektar

Rebenfläche: 26 Hektar rot und weiss


Rotwein

Château de Rouillac Pessac-Léognan AC

Rebenbestand: 52% Cabernet Sauvignon und 48% Merlot

Ernte: von Hand, Sortierung der Trauben auf dem Band

Ausbau: 15 bis 18 Monate in Barriques, wovon ca. 1/3 neue sind

*****

Zweitwein

Le Dada de Roillac, Pessac-Léognan AC

Rebsorten: Cabernet Sauvignon und Merlot

Ernte: von Hand

Ausbau: 9 Monate in gebrauchten Eichenfässern

*****

Weisswein

Château de Rouillac Pessac-Léognan AC

Rebenbestand: 70% Sauvignon Blanc, 16% Sémillon und 14% Sauvignon Gris

Ernte: von Hand, Sortierung der Trauben auf dem Band

Gärung: in neuen Barriques

Ausbau: 9 Monate im Barriques auf der Hefe, davon sind 1/3 neue

*****

Zweitwein

Château de Rouillac Pessac-Léognan AC

Rebsorten: 70% Sauvignon Blanc, 16% Sémillon und 14% Sauvignon Gris

Ernte: von Hand, Sortierung der Trauben auf dem Band

Gärung: im thermokontrollierten INOX Tank

Ausbau: 90% in Bottichen und 10% im Barrique, 10 Monate auf Hefe

Château de Rouillac mal sicher vom Aussehen her, für sehr viele ein unerreichbarer Traum. Ich bin aber selber mit Weingütern, die noch Reitanlagen auf dem Schlossgelände haben, immer etwas skeptisch eingestellt und frage mich, wo dann wohl mehr Geld hinfliesst. Denkt man an Château Giscours, so sieht man wie das kommen kann, wenn man das eine vernachlässigt und dem anderen verfällt. Zwei Sachen beruhigen aber meine Sorgen etwas, der bekannteste Besitzer Baron Haussmann, der das Anwesen 1864 erwarb, hatte schon den Hang zu Pferden und damit bereits auch schon für Stallungen auf dem Gelände gesorgt. Das andere ist, die Weine sind mit rund CHF 20,– noch bezahlbar, man lässt also nicht hunderte von Euros pro Flasche, in die eigene Kasse und den Reitsport fliessen.
Im 2009, kaufte Laurent Cisneros das heruntergekommene Schloss und setzte es wieder in einen erstaunlich schönen Zustand zurück.
Château de Rouillac liegt etwa einen Kilometer von der Autobahn A63, in Richtung Arcachon, entfernt. Die Ausfahrt Cestas, ist fast auf der gleichen Linie wie das Château, Sie sollten dann nach der Ausfahrt auf die D214 E3 in Richtung Canéjan. Das nächstbekannteste Château ist Seguin. Zu den Grand Cru Classé, ist es dann schon etwas weiter, 7,5 km zum Beispiel zu Château Larrivet Haut-Brion.

2018Château de Rouillac, Pessac-Léognan. 13,5 Vol% Alc. Assemblage: ca. 52% Cabernet Sauvignon und 48% Merlot.
Tief dunkles Kirschrot. Sehr feines und tiefes Bouquet, in dem sich die Holz- und Frucht-Aromen fast die Balance halten. Im Gaumen dann deutlich schwarzfruchtbetont, begleitet von gut dossierten Holzröstaromen. Er wirkt jetzt, mit etwa 16°C getrunken, eher zu der leichteren Sorte zählend, darf aber als Bordeaux, für eine sehr fruchtige Variante angesehen werden. Ich finde ihn trotz leichten Anzeichen von flüchtiger Säure sehr interessant und rate, ihn aber deutlich über 16°C zu trinken.
Am 11-10-2021 16/20 aus dem Sommelier/Chianti/Riedel-Glas.

Galerie Château de Rouillac